Presse: Finanz-Start-ups: Mensch gegen Roboter

Die Presse berichtet über die brandaktuelle KEYLENS-Studie zum Thema „Kompetenzgrenzen der Banken“. Die Headline des Artikels bringt die Studienergebnisse auf den Punkt: „Start-ups aus dem Finanzbereich wollen die Banken das Fürchten lehren. Doch noch zeigen sich die Kunden zurückhaltend.“

EBIT-Steigerung durch Quick Wins in der Bauzulieferindustrie

Herstellerunternehmen in der Bauzulieferindustrie können durch kurzfristige Maßnahmen innerhalb eines Jahres eine EBIT-Steigerung von 1-1,5%-Punkten erzielen – das zeigen zahlreiche Pricing- Projekte in der Branche.

Presse: Was Österreichs Banken beliebig austauschbar macht

Der Standard berichtet über die brandaktuelle KEYLENS-Studie zum Thema „Positionierung der österreichischen Banken“. Die Headline des Artikels bringt die Studienergebnisse auf den Punkt: „Statt zu sparen, sollten Österreichs Banken versuchen, sich abzuheben.

Steigender Einfluss privater Bauherrn erfordert starke und präsente Marken sowie Multichannel-Management-Kompetenz der Bauzulieferer

Sind die Zeiten schon vorbei, in denen private Bauherrn sich von Handwerkern hinsichtlich Marken- und Produktauswahl beraten ließen?

Presse-Information der Hochschule Bremen: „Innovative Marketing- und Businessstrategien in Freizeit und Tourismus“ – Praxistag am 27. Mai

„Innovative Marketing- und Businessstrategien in Freizeit und Tourismus“ lautet der Titel eines Praxistages, zu dem die Hochschule Bremen

KEYLENS Podiumsdiskussion: Wie können Banken unternehmerischer werden und ihre Ertragskraft auch in Zeiten von Niedrigzinsen steigern?

Keine Zinsen, keine Marge – das Geschäftsmodell der Banken bröckelt und täglich wird das Ende der Banken durch das nächste Fintech Start-Up vorhergesagt. Wir behaupten das Gegenteil und untermauern dies mit unserer Studie unter 2.400 Bankkunden, die zeigt:

KEYLENS-Studie 2016: Positionierung in der Automobilzulieferindustrie

„Positionierung differenziert intern und extern – sie gibt Orientierung. Aber wissen Sie, wo Sie stehen?“ In der Automobilzulieferindustrie wird mit ‚harten Bandagen‘ gekämpft: die Megatrends der Branche verändern Technologien und Kaufentscheidungen, die Marktstärke der OEMs führt zu hartem Preiswettbewerb und starker Abhängigkeit. Für Sie als Automobilzulieferer ist das kein leichtes Pflaster.

Die Macht der Marke

Handelsblatt berichtet über KEYLENS Kompetenzprojekt in der Bauzulieferindustrie: „Viele Bauzulieferer wollen ihren Namen bekannter machen und Konsumenten direkt ansprechen – der Wettbewerb zwingt sie dazu.“ Die Bauzulieferindustrie, die bis dato überwiegend nur als Zulieferer agierte, ändert ihren Kurs: Sie nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung und rückt verstärkt den Endkunden in den Fokus.

Daniel Ohr neuer Associate Partner bei KEYLENS

München/Wien, 6. April 2016 – Daniel Ohr (43) war zuletzt Chief Marketing Officer bei der E. Breuninger GmbH & Co.KG und verantwortete dort die Bereiche Marketing, Breuninger Card, Gastronomie, Friseure und einen Teil der Verkaufshäuser. Er wird von nun an als Associate Partner das Münchner Büro von KEYLENS unterstützen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. more information

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Wir setzen Software zur Analyse der Benutzung unserer Web-Site ein. Hierdurch können die Nutzung der Web-Site ausgewertet werden sowie wertvolle Erkenntnisse über die Bedürfnisse unserer User gewonnen werden. Diese Erkenntnisse tragen dazu bei, die Qualität unseres Angebots noch weiter zu verbessern. In diesem Zusammenhang kommen auch so genannte Cookies zum Einsatz. Cookies sind Textdateien, die auf dem Computer des Besuchers der Web-Site gespeichert werden. Sie ermöglichen die Wiedererkennung eines Nutzers bei einem erneuten Besuch der Web-Site. Dies ermöglicht uns, die oben beschriebene Auswertung der Nutzung durchzuführen. Cookies können im Allgemeinen durch entsprechende Browsereinstellungen abgelehnt oder gelöscht werden. In diesem Fall ist es jedoch möglich, dass nicht mehr alle Funktionen unserer Web-Site zur Gänze nutzbar sind.

Schließen