Banken

Branchen- und generationenübergreifende Luxusstudie

Wir freuen uns, unsere diesjährige branchen- und generationsübergreifende Luxusstudie in Zusammenarbeit mit INLUX anzukündigen. Wir untersuchen das Verständnis von Konsumgenerationen in Bezug auf ihre Einstellungen zu Luxuserlebnissen (Produkte und Services) und ihr Kaufverhalten generell sowie im Vergleich zueinander.

Presse: Raiffeisen im Umbruch

Durch die Fastintervention der EZB nach dem Banken Stresstest ist nun auch dem Letzten klar geworden, dass der

Ertragsflaute im Bankgeschäft durch Tiefzinsumfeld – Realität oder Chance?

Banken gelten als stark reguliert und dies sollte sich somit auch in den Jahresabschlüssen widerspiegeln. Diese Annahme wollten

Presse: Finanz-Start-ups: Mensch gegen Roboter

Die Presse berichtet über die brandaktuelle KEYLENS-Studie zum Thema „Kompetenzgrenzen der Banken“. Die Headline des Artikels bringt die Studienergebnisse auf den Punkt: „Start-ups aus dem Finanzbereich wollen die Banken das Fürchten lehren. Doch noch zeigen sich die Kunden zurückhaltend.“

Presse: Was Österreichs Banken beliebig austauschbar macht

Der Standard berichtet über die brandaktuelle KEYLENS-Studie zum Thema „Positionierung der österreichischen Banken“. Die Headline des Artikels bringt die Studienergebnisse auf den Punkt: „Statt zu sparen, sollten Österreichs Banken versuchen, sich abzuheben.

KEYLENS Podiumsdiskussion: Wie können Banken unternehmerischer werden und ihre Ertragskraft auch in Zeiten von Niedrigzinsen steigern?

Keine Zinsen, keine Marge – das Geschäftsmodell der Banken bröckelt und täglich wird das Ende der Banken durch das nächste Fintech Start-Up vorhergesagt. Wir behaupten das Gegenteil und untermauern dies mit unserer Studie unter 2.400 Bankkunden, die zeigt:

One-Stop-Shopping vs. Simplicity – Quo vadis Retailbanking?

Digital-basierte Geschäftsmodelle haben oft einen gemeinsamen Aspekt: sie bieten dem Kunden Produkte oder Services in einer weitaus simpleren und bequemeren Art und Weise an. Dabei treten innovative Unternehmen in bereits bestehende Märkte ein und verändern dort die Marktrealitäten. Hierbei braucht man nur an die vielzitierten Beispiele Apple und amazon zu denken. Zudem sind sie durch

Banken in der Klemme

Die niedrigen Zinsen, die flache Zinskurve, veränderte Kundennachfrage und neue Mitbewerber bringen Banken enorm unter Druck. Höchste Zeit, wieder unternehmerisch zu werden und das in vielen Banken heute massive Risiko im Geschäftsmodell in eine Chance zu verwandeln. Wie stellt sich die aktuelle Situation dar? Bisherige klassische Ertragsfelder im Risikogeschäft, dem Treasury und dem Handel können

Wann macht eine nachhaltige Ergebnisverbesserung Sinn?

Was für eine Frage: Immer macht eine nachhaltige Ergebnisverbesserung Sinn! Und auch Banken würden diese Frage sofort mit einem „ja, immer“ beantworten. Ist es doch in deren grundsätzlichem Interesse, gesunde und erfolgreiche Unternehmen als Kunden zu haben. Welcher Kundenbetreuer möchte schon Gefahr laufen, ein Unternehmen aus seinem Portfolio aufgrund negativer wirtschaftlicher Entwicklungen an die interne

Der Bürokratiefalle entkommen – eine klare Richtung nach vorne!

Die Antwort auf die Finanzkrise und das Bankendesaster sind mehr Regeln. Bürokratie soll Sicherheit schaffen. Reglementierung Gefahren einschränken

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. more information

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Wir setzen Software zur Analyse der Benutzung unserer Web-Site ein. Hierdurch können die Nutzung der Web-Site ausgewertet werden sowie wertvolle Erkenntnisse über die Bedürfnisse unserer User gewonnen werden. Diese Erkenntnisse tragen dazu bei, die Qualität unseres Angebots noch weiter zu verbessern. In diesem Zusammenhang kommen auch so genannte Cookies zum Einsatz. Cookies sind Textdateien, die auf dem Computer des Besuchers der Web-Site gespeichert werden. Sie ermöglichen die Wiedererkennung eines Nutzers bei einem erneuten Besuch der Web-Site. Dies ermöglicht uns, die oben beschriebene Auswertung der Nutzung durchzuführen. Cookies können im Allgemeinen durch entsprechende Browsereinstellungen abgelehnt oder gelöscht werden. In diesem Fall ist es jedoch möglich, dass nicht mehr alle Funktionen unserer Web-Site zur Gänze nutzbar sind.

Schließen