Smart Budget Allocator

Effizientere Marketingplanung und mehr interner Austausch in einem!

Mit unserem kurzen Animationsvideo zeigen wir Unternehmen wie.

Die Marketingplanungsphase steht bevor und Unternehmen finden sich häufig vor zwei Szenarien:

  1. Same procedure as every year – Budgets werden lediglich fortgeschrieben, Kampagnen und Maßnahmen nicht auf Basis von konkreten Zielen geplant.
  2. Different, but how? – Wie kann besser und effizienter geplant werden? Wie sollte die Verteilung Marken-/Abverkaufsbudget sein? Wie hoch sollte der Anteil für das digitale Marketingbudget sein? etc.

Es fehlen eine klare Logik, Tools, Prozesse.
Keine optimale Situation für einen Prozess, an dem wesentliche Entscheidungen zur Neukundengewinnung/Bestandskundenausschöpfung hängen, der eigentlich Energie freisetzen und Freude machen sollte.

Wir können Unternehmen beruhigen:

Dies betrifft nicht einzelne Unternehmen: Ca. 80 % der deutschen Unternehmen haben Nachholbedarf in ihrer Marketingplanung und nutzen häufig dieselben Methoden wie vor 20 Jahren.

Wir haben eine Lösung parat: KEYLENS Smart Budget Allocator und Umsetzungsintelligenz.

Der KEYLENS Smart Budget Allocator bringt ein sinnvolles Maß an Automatisierung der Marketingplanung in Unternehmen. Das Tool unterstützt den Planungsprozess, indem es Zielorientierung, Transparenz und einen abteilungsübergreifenden Austausch schafft. Priorisierte Vermarktungsziele werden mit Hilfe des Brand Funnels in planbare Größen entlang des kompletten Kaufentscheidungsprozesses übersetzt, Kampagnen und Maßnahmen auf Basis einer intelligenten Wirkungsmessung geplant und anhand eines „Währungsrechners“ vergleichbar gemacht.
Resultat ist ein bottom-up geplantes und top-down validiertes Budget, das auf Basis greifbarer Ziele und eines Austausches zwischen Abteilungen entstanden ist. Der Austausch zwischen unterschiedlichen Abteilungen – Marketing, Vertrieb, Kommunikation, Controlling – oder auch zwischen Produkt-/Länderverantwortlichen ist dabei von großer Relevanz. Erst durch den Austausch zu den geplanten, vergleichbar gemachten Kampagnen/Maßnahmen entsteht ein gesunder Wettbewerb um Budget. Die Beteiligten bewerben sich sozusagen um Budget – wenn eine Maßnahme das definierte Ziel nicht mit niedrigsten Mitteleinsatz erreicht, warum sollte die Maßnahme trotzdem entschieden werden? Aus diesem Austausch ergibt sich eine integrierte und effiziente Marketingplanung.

Wir gehen jedoch noch einen Schritt weiter: Ein intelligenter Prozess, auf PowerPoint-Folien dargestellt und in einem Tool abgebildet, ist noch lange kein Garant für die Umsetzung.
In zahlreichen Budgetierungsprojekten – von internationalen Konzernen bis zum Mittelständler – haben wir nämlich gelernt, dass gute Planung und Budgetierung viel mit Menschen, Kommunikation und Führung zu tun hat.
Sind erst einmal der neue Prozess und das Tool gemeinsam mit einem internen Team etabliert, bedeutet dies noch nicht, dass die einzelnen Beteiligten diese Veränderung verinnerlicht, akzeptiert haben und auch danach handeln. Mit unserem Bewegungs-Ansatz helfen wir Unternehmen aus dieser Implementierungslücke.

Der Smart Budget Allocator steht somit nicht alleine da, sondern ist eng verknüpft mit einer erprobten Planungs-/Budgetierungslogik und Umsetzungsintelligenz!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. more information

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Wir setzen Software zur Analyse der Benutzung unserer Web-Site ein. Hierdurch können die Nutzung der Web-Site ausgewertet werden sowie wertvolle Erkenntnisse über die Bedürfnisse unserer User gewonnen werden. Diese Erkenntnisse tragen dazu bei, die Qualität unseres Angebots noch weiter zu verbessern. In diesem Zusammenhang kommen auch so genannte Cookies zum Einsatz. Cookies sind Textdateien, die auf dem Computer des Besuchers der Web-Site gespeichert werden. Sie ermöglichen die Wiedererkennung eines Nutzers bei einem erneuten Besuch der Web-Site. Dies ermöglicht uns, die oben beschriebene Auswertung der Nutzung durchzuführen. Cookies können im Allgemeinen durch entsprechende Browsereinstellungen abgelehnt oder gelöscht werden. In diesem Fall ist es jedoch möglich, dass nicht mehr alle Funktionen unserer Web-Site zur Gänze nutzbar sind.

Schließen