Mein Praktikum bei KEYLENS (Fidelia Viethen)

Für das letzte Semester meines Bachelorstudiums war ein Pflichtpraktikum sowie das Schreiben unserer Bachelorarbeit vorgesehen. Ich entschied mich dafür, beides bei KEYLENS im Zeitraum von September 2014 bis Februar 2015 in München zu absolvieren.

Das Erste, was mir sehr positiv auffiel, war die offene und tolerante Art, mit der meine Bewerbung angenommen wurde. Ich befand mich zum Zeitpunkt meiner Bewerbung noch im Auslandssemester in China, weshalb alle Gespräche, Interviews und Cases per Telefon durchgeführt wurden. Zudem fragte ich nach, ob neben dem Praktikum auch die Betreuung meiner Bachelorarbeit möglich sei. Obwohl die Betreuung von Bachelorarbeiten bei KEYLENS bislang nicht üblich war, erklärten mir die Mitarbeiter, dass sie dem gegenüber offen seien und gerne einen Versuch starten würden. Nachdem beide Seiten ihre Erwartungen und Ziele ausgetauscht hatten und die organisatorischen Aspekte geklärt wurden, begann die Zusammenarbeit.

Die Atmosphäre im KEYLENS Büro (einem sehr schönen Altbau mitten im Stadtzentrum) gefiel mir sehr. Das Team von Beratern, in das man von Anfang an zügig integriert wird, arbeitet eng zusammen und selbst als „Neuling“ merkt man sofort den unglaublich starken Zusammenhalt – auch außerhalb der Arbeit – und die Synergie zwischen den einzelnen Beratern, die alle Expertise aus verschiedenen Bereichen mitbringen und sich so gegenseitig ergänzen. Ich bekam als Praktikant am ersten Tag sofort eine Mentorin zur Seite gestellt, die mir während des gesamten Praktikums wertvolles Feedback vermittelte. Für meine Bachelorarbeit bekam ich von allen Seiten beachtliche Unterstützung, für die sich das Team zusätzlich noch viel Zeit nahm. Nebenbei waren die Team-Tage, bei denen man zum Beispiel zusammen Skifahren ging oder eine Ausstellung besichtigte, ein echtes Vergnügen!

Da KEYLENS in einem breiten Spektrum verschiedener Industrien tätig ist, waren die Projekte, die ich unterstützte, auch bunt gemischt. Von Luxus, Tourismus, Automobil bis hin zur Bauzulieferindustrie war alles dabei. Das Unternehmen legt großen Wert auf die individuellen Stärken, Interessen und die Persönlichkeit bei der Auswahl an Projekten zur Unterstützung der Berater – dies habe ich besonders geschätzt. Man bekam als Praktikant nicht nur kleinteilige Aufgaben zum Abarbeiten zugeteilt – es wurde im Vorfeld analysiert, bei welchen Aufgaben man am effektivsten arbeiten und seine Qualitäten einbringen könnte.

Jegliche negativen Vorurteile, die man über die Beratungsindustrie entwickeln könnte, werden durch meine Erfahrungen bei KEYLENS gar nicht erst aufkommen. Man wurde als Mensch geschätzt und es herrschte eine sehr offene und freundliche Atmosphäre während meines Praktikums. Ich kann dementsprechend mit großer Überzeugung sagen, dass die Erfahrung bei KEYLENS eine sehr positive und sehr lehrreiche Zeit war, die ich jedem gerne weiterempfehle!

Fidelia Viethen, Praktikum und Bachelorarbeit von September 2014 bis Februar 2015 im Büro München, International Business an der ESB in Reutlingen (Bachelor)

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte auf squeaker.net!


KEYLENS gibt es, um Unternehmen durch mehr Marktorientierung erfolgreicher zu machen. Unser Ansatz dazu: Customer Centricity. Wir sind eine Strategieberatung mit 5 Branchenschwerpunkten: Banken & Versicherungen, Bauen & Wohnen, Luxus & Premium, Retail, Fashion & Lifestyle, Touristik & Erlebnis. Als Strategie-/ Unternehmensberatung beraten wir Konzerne sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) “end to end” bei folgenden Themen: Wachstumsstrategie, Kundenzentrierung und Kundenmanagement, Customer Experience Management, Marketingstrategie, Vertriebsstrategie sowie Digitale Transformation.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *