Marina Maier

„Beratung auf Augenhöhe, mit Hirn, Herz und Intuition – dafür steht KEYLENS und das Kraftwerk Kundenzentrierung.“

Marina Maier ist seit 15 Jahren im Bereich Transformation Management und Organisationsentwicklung – vor allem im Bankenumfeld – tätig: zunächst als Basel II Projektleiterin für die RBI in Osteuropa, danach als Organisationsentwicklerin für das CFO/CRO Ressort und in den letzten 10 Jahren als Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Führungs- und Teamcoaching sowie Organisationsentwicklung. Sie ist diplomierter Coach und NLP Master und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Arbeit mit Teams und (C-Level)- Führungskräften in Transformationsprojekten. Seit dem Jahr 2015 ist sie Kooperationspartnerin von KEYLENS und Mitglied des Kraftwerks Kundenzentrierung.

Marina Maiers besondere Leidenschaft galt in den letzten Jahren der Auseinandersetzung mit New Work und alternativen Organisationsformen zur klassischen Hierarchie-Pyramide. In mehreren Projekten begleitete sie Top- und Middle Manager dabei, in neue Rollen in agilen Organisationen hineinzuwachsen. Dabei entwickelt sie gerne neue, lebhafte Workshopformate, bei denen auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt, wie z.B. die Methode „Freiland“, die sich sehr gut für die Entwicklung einer Team-Strategie und der Vorbereitung von deren Umsetzung eignet. Ein weiteres von ihr entwickeltes Tool ist die systemische Blockadenanalyse, die es ermöglicht zu durchschauen, welche prozesstechnischen aber auch persönlichen Umstände z.B. die erfolgreiche Umsetzung einer Strategie verhindern.

„Ich bin eine Entdeckerin, weil es mir unendliche Freude bereitet, stockende Prozesse wieder in Fluss zu bringen.“

Print Friendly, PDF & Email