Was heißt denn hier Luxus?

Ein Statement zu dem Thema: Luxus ist ein atomatisierter Mega-Markt. Es gibt nur ganz wenige Big Player und eine riesige Anzahl kleiner Anbieter. Und es gibt unterschiedliche Zielgruppen. Zu dem traditionellen Luxusverständnis ist ein neues hinzugekommen, das sehr stark von den Millennials beeinflusst wird. War beispielsweise früher in einem Luxushotel ein Barkeeper mit Tattoo undenkbar, empfinden heutige Kunden das eher als “cool”.

Wer im Luxusbereich erfolgreich sein will, braucht nicht nur unternehmerische Unabhängigkeit und Produktbesessenheit, also das Streben nach dem Besten. Er muss auch Change-Kompetenz aufbauen sowie Digitalisierung und Kundendenken verbinden. Digitales Denken legt den Fokus auf Effizienz bei der Kundenansprache und -gewinnung, und es ermöglich eine ganz andere Qualität bei der Inszenierung von Reisen. Kundendenken fügt dem die inhaltliche Dimension hinzu. Also nicht nur fragen “Wie finde ich und was kostet mich der Neukunde?”, sondern “Wen habe ich da konkret gewonnen? Und welcher Content ist für wen interessant?”



KEYLENS gibt es, um Unternehmen durch mehr Marktorientierung erfolgreicher zu machen. Unser Ansatz dazu: Customer Centricity. Wir sind eine Strategieberatung mit Touristik & Erlebnis als einem von 5 Branchenschwerpunkten. Als Strategie-/ Unternehmensberatung beraten wir Veranstalter, Reisebüros, Kreuzfahrt-Reedereien, Hotels, DMO´s und sonstige Leistungsträger “end to end” bei folgenden Themen: Wachstumsstrategie, Kundenzentrierung und Kundenmanagement, Customer Experience Management, Marketingstrategie, Vertriebsstrategie sowie Digitale Transformation.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *